Um in Java test-getrieben zu entwickeln (TDD), nutze ich JUnit - in der Version 4.xx. Auch hier setzt Java bzw. hier JUnit wieder Standards. Das in JUnit entworfene Grundkonzept der autom. Tests wurde in vielen Programmiersprachen nach implementiert.

Seit JUnits Version 4 werden Test-Mehtoden durch Annotations gekennzeichnet. Das macht die Erstellung von Tests nun noch einfacher und flexibler - aber dadurch dann andererseits auch ggf. komplexer und komplizierter - es stehen einfach sehr viele Möglichkeiten zu Verfügung (bspw. um Fixture-Methoden - oder gar -Klassen, zur Vorbereitung von Test-Szenarien zu erstellen, welche dann per einfachem Einbinden in mehreren Test-Klassen zur Verfügung stehen (Stichwort @Rule)).

Will man die Tests nun noch lesbarer gestalten, so kann man sich mit Hamcrest beschäftigen (welches allerdings erst seit JUnit 4.5 zur Verfügung steht).