Prinzipiell würde ich für Perl ein "linuxoide" Umgebung wie Ubuntu, Suse oder Red Hat empfehlen - aber auch unter Windows gibt es die Möglichkeit, mit Perl zu arbeiten und Programme zu entwickeln. In meinen Anfängen mit Perl habe ich auch unter Windows entwickelt.

Ausführen von Perl-Scripten

Unüblich für Windows-User wird auch hier wieder die Kommandozeile bemüht, wenn man sich (noch) nicht eine der (meist kommerziellen) Entwicklungsumgebungen installieren will. Also wechsle man in das Verzeichnis, in dem sich das .pl-Script befindet und tippe z.B.

perl -w MeinScript.pl --ScrParam 16022001 -a torschluss

Unter Linux ist die Installation von Perl 'noch einfacher' - da per Standard-Einstellung diverse Scriptsprachen - wie auch Perl - installiert werden.

Eine ausgereifte Version von Perl bietet die Fa. ActiveState - dort kann man per "PPM" (Perl package manager) Module nachinstallieren etc... Auch Strawberry-Perl wird unter Windows häufig verwendet und bietet für Perl-Entwickler viele Möglichkeiten.